Top story

Zusammenfassung HAI Heli-Expo 2018

Die von Helicopter Association International (HAI) veranstaltete Heli-Expo ist die weltweit größte Hubschrauber-Messe. 2018 fand sie vom 26. Februar bis zum 1. März in Las Vegas (Nevada) statt. Der Konzern wurde von Safran Electrical & Power, Safran Helicopter Engines, Safran Electronics & Defense und Safran Power Units repräsentiert.

Dieses Jahr stellte Safran Helicopter Engines die Triebwerke Arriel 2, Arrano, Ardiden 3 und Aneto vor. Auch haben wir die Auswahl unseres Triebwerks Aneto-1X von Airbus Helicopters für die Motorisierung seines Hochgeschwindigkeits-Demonstrators Racer (Rapid and Cost-Efficient Rotorcraft) sowie die Einführung des neuen Konzepts Power Pack® angekündigt. Leonardo AW189K und Airbus Helicopters Racer sind die ersten beiden Hubschrauber, die vom Power Pack® profitieren.

Der AW189K wird über einen Power Pack® One verfügen, der zwei Aneto-1K-Triebwerke und ein von Safran Power Units konzipiertes Hilfstriebwerk e-APU60 umfasst. Diese Kombination führt zu einer verbesserten Verfügbarkeit und vereinfachten Support-Einsätzen. Der Racer Demonstrator wird über ein Power Pack® Eco Mode verfügen, bestehend aus zwei Aneto-1X-Triebwerken verbunden mit von Safran Electrical & Power entwickelten Hybridtechnologien.

Zu den anderen Ansagen von Safran während der Veranstaltung gehörte die Enthüllung von zwei neuen Mitgliedern in unserer Digitalservicereihe: e-Spares und Expert link. e-Spares wurde in Anwesenheit seines Erstkunden, Air Methods Group, vorgestellt: Es ermöglicht Kunden, neue Ersatzteile und Werkzeuge online zu bestellen.

Bei Expert link handelt es sich um eine neue Fernunterstützung, die es sämtlichen Kunden ermöglicht, sich über eine gesicherte Live-Videoübertragung mit unseren Experten zu verständigen, um technische Diagnose zu erleichtern oder sich bei einer Wartungsarbeit helfen zu lassen. Die ersten Kunden werden Heli Austria, Rotortech Services und Heligo sein.

Nicht zuletzt bekam James Russell (Russ) Spray, früherer Vorsitzender und CEO von Safran Helicopter Engines USA, den 2018 HAI Lifetime Achievement Award verliehen. Russ, der bei unseren nordamerikanischen Kunden sehr bekannt ist, erhielt diese Auszeichnung in Anerkennung seines Einsatzes für die Hubschrauberindustrie während mehr als fünf Jahrzehnten.

edito

Franck Saudo

Sehr geehrter Kunde,

hiermit möchte ich Sie über meine Ernennung zum CEO von Safran Helicopter Engines informieren. Diese Änderung trat am 2. April 2018 in Kraft. Nach vier Jahren als stellvertretender Vorsitzender der Kundendienst- und Serviceabteilung habe ich diese neue Verantwortung mit großer Freude und Stolz angenommen.

Meine Ambitionen für das Unternehmen als Geschäftsführer sind klar: Safran Helicopter Engines auf seinen starken Fundamenten beibehalten, um Ihnen die für den Erfolg Ihrer Missionen bestmöglichen Produkte, Services und Support zu bieten. Für mich klingt unser Motto „Focused On You" richtig, und ich werde alles daran setzen, dass dieses Versprechen überall auf der Welt von uns gehalten wird.

Ich hoffe aufrichtig, dass wir während eines Besuchs oder eines künftigen Events die Gelegenheit haben werden, uns kennen zu lernen.

Mit freundlichen Grüßen,

Franck Saudo
Präsident von Safran Helicopter Engines

Support news #1

Einführung neuer digitaler EngineLife® Services

NÄHER, INTELLIGENTER, VORHERSEHBARKEIT!

Mit e-Spares können Kunden neue Ersatzteile und Werkzeuge einfach online bestellen. Die Preise werden augenblicklich angezeigt und der Verfügbarkeitsstatus wird in Echtzeit berechnet, sodass eine Bestellung unverzüglich rund um die Uhr aufgegeben werden kann.

Amanda Martin, Geschäftsführerin von Marketing & Services, erläutert: Mit e-Spares fügt Safran Helicopter Engines dem Kundenportal EngineLife® eine neue digitale Lösung hinzu, um auf praktische Bedürfnisse der Kunden eingehen zu können. Zum Beispiel ist es möglich, mit einer durch die Korbfunktion des Web IETP (Interactive Electronic Technical Publications) generierten Excel-Datei in wenigen Klicks eine e-Spares-Bestellung zu erstellen.“

Die erste offizielle Online-Bestellung wurde bei der HAI Heli-Expo neben sieben anderen Erstkunden durch Air Methods Group aufgegeben, dem größten Rettungsdienstbetreiber in Nordamerika. e-Spares wird schrittweise dieses Jahr eingeführt. Seine Verfügbarkeit kann je nach geografischer Lage der Benutzer, Triebwerkvarianten und Kompatibilität der Organisation variieren.

Bei Expert link handelt es sich um eine neue Fernunterstützung, die es sämtlichen Kunden ermöglicht, sich über eine gesicherte Live-Videoübertragung mit unseren Experten zu verständigen, um technische Diagnose zu erleichtern oder sich bei einer Wartungsarbeit helfen zu lassen.

Roy Knaus, CEO von Heli Austria, stellte fest: "Mit diesem neuen Service werden unsere Mechaniker von einem unverzüglichen visuellen Support an unseren 19 Hubschraubern profitieren, ohne dabei die Werkstatt zu verlassen. Er kann sich als sehr nützlich erweisen, um die Verfügbarkeit unserer Flotte im Falle dringender Fehlersuche zu maximieren, aber auch, um die Expertise unseres Teams zu verbessern, wobei wir von den besten Wartungspraktiken seitens der Experten von Safran profitieren.“.

Expert link basiert auf einer bewährten, von Librestream bereitgestellten Videoassistenz-Anwendung und ist die erste mobile Applikation, die von Safran für Hubschrauberbetreiber eingeführt wird.

Expert link ist uneingeschränkt kompatibel mit den meisten Smartphones, Tablets, Endoskopen und intelligenten Brillen. Die Applikation integriert auch die Funktionen der HD-Bildaufzeichnung, des Zeichnens von Abbildungen, des Filesharings und der Videokonferenz.

Product Improvements

A new policy for the 15-year calendar limit

Until recently, Safran Helicopter Engines included a 15 year calendar limit for bare engines and modules. This policy entailed a visit to a Repair & Overhaul Centre in order to restore this calendar life for another 15 years. In the feedback received from you, you told us that lightened requirements were required to reduce downtime and operating costs. As part of our “learning through you” strategy, we investigated further the effects of this policy through a detailed technical analysis of the current procedure, flight safety requirements, airworthiness, reliability and traceability of engines in service.

Since the end of 2017 for Arrius 2 engines, the module 1 (reduction gearbox) is freed from any calendar limitation and the workscope required for the module 2 (gas generator) has been lightened. The difference? Instead of sending your complete engine to a “Level 4” Repair & Overhaul facility, your module 2 is now handled by Safran Helicopter Engines Maintenance Centre or a Certified Maintenance Centre (CMC) by a qualified technician through what we call a “level 3” type intervention.

Your module 2 will undergo a series of inspections including the replacement of systematic parts. On Arrius 2 engines, for example, the replacement of all high speed bearings is required.

Through the “level 3” type intervention, the turnaround time for your asset’s inspection is therefore reduced. In the last 10 interventions performed, the assets calendar visit was restored in just 2 weeks!

To protect your asset after this technical assistance, two options are proposed by Safran Helicopter Engines and our Network partners:

  • a standard repair warranty coverage (9 months or 500 hours)

  • a customised support service including coverage of any unscheduled events and rental for free modules from our dedicated pool.

Through this lighter requirements, the new policy therefore enables you to reduce costs and downtime whilst ensuring flight safety and protecting your asset.

The new calendar periodic visit will also be available for Arriel 1 and Arriel 2 engines in the coming months. Keep an eye for the update in your Maintenance Manuals!

Did you know?

Arrano in Amerika!

Während des ersten Semesters 2018 veranstaltet Airbus Vorführungsflüge mit seinem 2. Prototyp des H160. Mitarbeiter von Safran Helicopter Engines (Frankreich und USA) wurden in das Vorführteam von Airbus aufgenommen. Sie hatten eine zweifache Aufgabe: technischer Support der beiden Prototyp-Triebwerke und direkte Promotion des Arrano 1A bei potentiellen Kunden. Außerdem liefert Safran am H160: Reifen, Karbonbremsen, Verkabelungen, APIRS-Geräte.

Zahlreiche Piloten nordamerikanischer Firmen, aber auch aus Lateinamerika, hatten die Möglichkeit, den neuen Hubschrauber unter realen Bedingungen zu steuern und zu testen. Alle Piloten haben die außerordentlichen Flugqualitäten und den bemerkenswerten Komfort dieses Hubschraubers sowie die Leistungsstärke und große Reaktivität des Triebwerks (Arrano 1A) hervorgehoben.
Die Demotour begann im März in Las Vegas und wird im Mai 2018 in Philadelphia enden.

Der H160 wird mit seinem Arrano 1A ein paar Wochen in den USA bleiben, um mit dem Ziel einer für 2019 geplanten Luftfahrtzulassung Warmwetter-Erprobungen zu validieren.

support news #2

Symposium der Betreiber der indischen Streitkräfte 2018

Indien ist mit 1.000 Triebwerken im Betrieb bei den Streitkräften und Hindustan Aeronautics Limited (HAL) als zweitgrößten Integratorkunden hinsichtlich der Anzahl der gelieferten Triebwerke ein wesentlicher Markt für Safran Helicopter Engines. Daher organisierten Safran Helicopter Engines India und HAL im Februar das „Military Operator’ Symposium 2018“ in Delhi, bei dem 60 Kunden und HAL-Teams anwesend waren.

Ende 2016 eröffneten Safran Helicopter Engines und HAL das Joint Venture HE-MRO für Wartung und Instandsetzung, um den Service an Kunden zu verbessern. Es bietet Wartungsservices für die Triebwerke TM333 und Ardiden 1/ Shakti und später auch für andere Triebwerke aus unserer Produktreihe. Kundenvorteile: Verbesserte TAT, schnellere Lösung von störenden Problemen und bessere Kostenüberwachung. Dank HAL und der Expertise des Supports von Safran Helicopter Engines wird es einen angepassten, hochgradigen, effizienten und schnellen Service bieten.

150

1150 Kunden von Essential Health Monitoring

80

Safran Helicopter Engines feiert 2018 seinen 80. Geburtstag

10 M

Arrius-Triebwerke zeichnen mehr als zehn Millionen Flugstunden auf

support news #3

2018 Parapublic Seminar in Rio de Janeiro

IIm März 2018 fand in Rio de Janeiro das zweite Parapublic Seminar on Fleet and Security Management mit dem Ziel statt, Innovationen zu besprechen. Die Verantwortlichen von ca. 40 verschiedenen halbstaatlichen Vertretungen, darunter Militärpolizei, Zivile und Feuerwehrleute, waren zu diesem Event eingeladen. Es wurde in Form eines runden Tischs strukturiert, an dem die eingeladenen Sprecher über Themen in Zusammenhang mit Innovation sprachen. Zu Ende eines jeden Vortrags stellte der Kunde Fragen zu dem Thema.

Bei dem ersten runden Tisch sprachen Diego Barbosa (Doktor am Institute of Innovation - SENAI) und Otakar Svacina (Manager bei Embratel Innovation) über neue Formen der Technologie, wie Erweiterte Realität und Virtuelle Realität, und identifizierten die Auswirkungen von Innovationen auf die Welt von Heute.

Am zweiten runden Tisch waren Carlos Renato (Befehlshaber der Militärpolizei in Bahia), Eron Oliveira (Detran/DF Agent) und Jean Carlos (Kapitän der Militärpolizei in Minas Gerais) eingeladen. Alle berichteten über ihre Erfahrungen nach dem Gebrauch von Drohnen bei Lufteinsätzen.

Als Sprecher waren auch Severo Augusto (Geschäftsführer von TSA), Daniel Carneiro (Leiter von Vextron) und Johan Matheus (Leiter von Bembrás Agro) anwesend. Alle sprachen während des dritten runden Tisches des Tages über neue Technologien für die öffentliche Sicherheit.

Nach dem Mittagessen betonte Jonathan Melo (Leiter von Safran Helicopter Engines Brasil) die Umsetzung von Innovationen im Produktionsprozess von Safran Helicopter Engines. Francisco Trillo (Manager bei Safran Helicopter Engines Academy) stellte die neuen Methoden vor, die bei der Schulung für die Inspektion und Wartung der Triebwerke von Safran eingesetzt werden.

Der letzte runde Tisch vereinte Josilei Gonçalves (Leiter von Aviagon), Ricardo Gambaroni (Oberbefehlshaber der Militärpolizei von São Paulo), Luis Carlos (Leiter von Helisul) und François Arnoud (stellvertretender Geschäftsführer beim Verkauf von Milestone Aviation in Lateinamerika, Karibik & Westafrika). Sie waren alle eingeladen, um über Einbeziehungsmechanismen von Flotten zu sprechen.

Thema von Roberto Pagano (CSM bei Safran Helicopter Engines Brasil) war inkrementelle Innovationen, die als neue Strategien beim von Safran gebotenen Support eingesetzt werden sollen.

Ein anderes bedeutendes Ziel dieses Events war die Klärung von Zweifeln und die Vorteile des SBH®-Konzeptes als eine wunderbare Managementlösung für alle halbstaatlichen Einrichtungen.

Zu Ende des Tages drückten zahlreiche Teilnehmer die Wichtigkeit dieser Art von Veranstaltungen aus.

Das Handelsteam erhielt zahlreiche Vorschläge für eine Verbesserung des SBH®-Programms und viele Anfragen für ein Gespräch über die Verwirklichung eines SBH®-Programms bei bestimmten Kunden.

Vertragsmeilensteine

RTM 322 für die neue NH90-Flotte von Katar

Katar hat Safran gewählt, um Triebwerke für seine neuen NH90 zu liefern. Die 28 Militärhubschrauber, deren Kauf am 14. März angekündigt wurde, werden mit RTM322-Triebwerken ausgerüstet sein. Sie werden in Bordes (Frankreich) hergestellt und an Airbus Helicopters in Marignane geliefert, wo die taktische Transportbaureihe (TTH) des NH90 zusammengebaut wird, sowie an den Standort Venice-Tessera in Leonardo (Norditalien), wo sie die Marineversion (NFH) ausrüsten. Heute treibt Safran Helicopter Engines 80% der weltweiten NH90-Flotte an.

HeliDax und ÖAMTC neue Premium Health Monitoring Kunden

HeliDax und der ÖAMTC (Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touring Club) sind neue Kunden des Health Monitoring Service von Safran. Beide Betreiber haben sich für den Premium Service entschieden. Der ÖAMTC wird diesen Service für seine mit Arrius 2B2 angetriebene H135-Flotte nutzen, während HeliDax seine 36 mit Arrius 2F angetriebenen H120-Hubschrauber damit unterstützt. HeliDax nutzt diesen Service mit einer neuen automatischen Triebwerkleistungskontrolle (EPC - Engine Power Check), was spezielle EPC-Flüge vermeidet.

SBH® Verträge mit Papillon Grand Canyon Helicopters und Rainier Heli International

Safran Helicopter Engines USA hat mit Papillon Grand Canyon Helicopters und Rainier Heli International Support-By-Hour (SBH®)-Verträge für Triebwerke abgeschlossen, die die H125- und H130-Flotten der Betreiber ausrüsten. Jeder Vertrag bezieht sich auf eine siebenjährige Vereinbarung für Wartung, Instandsetzung und Überholung (MRO) für insgesamt sechzehn Arriel 2D-Triebwerke bei Papillon, wobei drei Triebwerke in den nächsten zwei Monaten hinzukommen, und sechs Triebwerke bei Rainier, wobei dort ein zusätzliches Triebwerk im Frühjahr hinzukommt.

Lon Halvorson, Vorsitzender von Papillon Airways, Inc (PAI) und Präsident und CEO von Rainier Heli International (RHI), erklärte: „Papillon, Rainier und Safran Helicopter Engines USA haben seit geraumer Zeit auf dieses gemeinsame Ziel hingearbeitet, und wir freuen uns, diese Vereinbarung abgeschlossen zu haben, da dies für beide Seiten eine Bereicherung ist“.

Events

25-26 april

Europe, Africa, Middle East & RTM322 Operators’ Symposium

Rom, Italien

16-17 may

Japanese Operators' Symposium

Tokio, Japan

24-26 may

HeliRussia 2018

Moskau, Russland